Zementunterlagsboden

Der schwimmende Zementunterlagsboden, auch als schwimmender Zementestrich bezeichnet, besteht aus einer Zementmörtelschicht, die auf einer Wärme- bzw. Trittschalldämmung oder auf einer Trennlage aufliegt. Wichtig: Der Zementunterlagsboden ist mit keinem anderem Bauteil verbunden. Produkt Zementunterlagsböden bestehen aus Zement, Sand und Wasser. Diese Komponeten werden meist direkt auf der Baustelle gemischt und mit einer Estrichpumpe zur Verlegefläche gefördert. Anwendung Die Hauptanwendung ist die Aufnahme von Oberbelägen im Innenbereich. Es können danach alle üblichen Belagsarten verlegt. Der Zementunterlagsboden wird auch als Fertigbelag eingesetzt.

Technische Infos

Back to Top