Styropor-Leichtboden

Als Leichtbeton wird eine Betonart bezeichnet, deren Rohdichte weniger als 2000 kg/m3 beträgt. Das geringre Gewicht, sowie die bessere Isolationsleistung sind die Hauptgründe für den Einsatz von Leichtbeton. Als Zuschlagstoffe zur Herstellung von Leichtbeton dienen hauptsächlich Blähton und Styropor.

Produkt

Styroporbeton: Der Styroporbeton wird auf der Baustelle gemischt oder ab dem Betonwerk bestellt. Mit Förderschläuchen wird der Mörtel zur Verlege-Fläche gepumpt. Der Mörtel besteht aus Zement, Styroporperlen, Wasser und ev. diverse Produkte von verschiedenen Herstellern können zusätzliche optimierende Eigenschaften besitzen wie:

Back to Top